daedalus-logo03
Tastschreiben im Auswärtigen Amt

Ergebnisse der Schulungen im Auswärtigen Amt

Von 2006 bis 2011 führten wir Schulungen im Auswärtigen Amt, sowohl in Tegel in der Akademie als auch im Ministerium in Berlin-Mitte mit Emo2Type bzw. dem Vorgängersystem durch. Die Seminare waren gut gebucht und stießen zum größten Teil auf ein begeistertes Echo. Eine Umfrage per Email ergab, dass 64 % der Teilnehmer der Kurse im August und September 2006 4-8 Wochen nach dem Kurs komplett “blind” mit 10 Fingern schreiben, 18 % antworteten mit “Jein” und weitere 18 % antworteten, sie hätten zuviel Stress und noch keine Zeit zum Üben gehabt. Alle wollten aber dran bleiben, um es letztlich doch in die Praxis umzusetzen. Die Ergebnisse der Kurse im Oktober 2006 sind noch überzeugender. Davon gaben 86 % an komplett blind zu schreiben.
Dabei hatte es sich als günstig erwiesen, die Lektionen an zwei verschiedenen Tagen durchführen und zusätzlich noch einen Termin zur Erleichterung des Transfers in die Praxis anzubieten. Dabei wird unter Anleitung trainiert, noch Tipps für das weitere Üben gegeben und die Schreibgeschwindigkeit am Anfang und am Ende der 2 Stunden ermittelt. Einige Teilnehmer schreiben schon am Anfang mit 100 Anschlägen pro Minute. Das ist allerdings die Seltenheit. Und meist stellt sich heraus, dass sie in den dazwischen liegenden Tagen trainiert haben.

(Leider konnten die Seminare ab Mai 2011 aufgrund der Sparzwänge der öffentlichen Haushalte nicht mehr weitergeführt werden. Jetzt müssen sich die Mitarbeiter selbst um die Verbesserung ihrer Computer-Schreibfähigkeiten kümmern.)

Der normale Durchschnitt nach den Lektionen ohne Training liegt bei 50 Anschlägen. Eine Teilnehmerin steigerte sich in den 2 Übungsstunden von 80 auf 130 Anschläge. Also ein Beweis, dass Dranbleiben sich lohnt. Dann erreichen die meisten Teilnehmer sehr bald, je nach Talent, eine Schreibgeschwindigkeit von 150-200 Anschlägen. Mit einer Geschwindigkeit von 150 Anschlägen kann Otto Normalberufstätiger in etwa so schnell schreiben, wie er spricht.


Hier gehts zu den Terminen für offene Seminare für alle

 

Original auf Daedalus-Institut